Home
Video
Elektronik
20 Jahre
Gartenhaus
Veranda

Gartenhaus 2

Sollten wir ein fertiges Gartenhaus kaufen? Die Fertighäuser gefielen uns nicht; entweder waren sie zu teuer oder zu primitiv. Vor allem haben die Fertighäuser zu viel Glasfenster. Da man mit einem Einbruch rechnen muß, wollte ich auf große Fenster verzichten. Die Türe sollte auch so sein, dass sie gegebenenfalls leicht zu reparieren ist. Also blieb uns nichts anderes übrig, als ein Haus selber zu planen und zu bauen.

Der Bau des Gartenhauses war ein echtes Familienprojekt. Wir erledigten alle Arbeiten selber, von der Planung bis zum letzten Nagel. Nur in der Planungsphase holte ich mir ein paar Mal Rat von einem pensionierten Zimmermannsmeister. Er riet mir, wie stark ich manche Balken machen sollte und gab mir noch etliche wertvolle Tipps.

Bitte auf das Bild klicken, um die Ansicht zu vergrößern!

Im Jahr 1984 gab es in diesem Garten etwa 20 - 30 cm Hochwasser. Damit unser neues Haus keine nassen Füße bekommt, wollten wir das Haus auf Punktfundamente etwa 50 cm über dem Boden stellen.

Das Foto zeigt, wie das Rispenband für die Balkenschuhe zugeschnitten wird.

Die Fundamente werden aus “Minipflanzsteinen” mit den Maßen 20 x 20 x 30 cm gebaut. Um die Bodenbalken zu befestigen, wird Rispenband einbetoniert. Ein enstprechendes Holzstück hält das Rispenband auf die Breite des Bodenbalkens (10 x 12).

Es werden 3 Minipflanzsteine aufeinander gesetzt und mit Beton ausgefüllt. Der Beton wird in der Schubkarre angemischt. (Raphael hat diese Arbeit sehr gerne gemacht.)

Es war gut, dass es zur Zeit unseres Baubeginnes bei Lidl eine Laserwasserwaage gab. Für unsere Zwecke war sie vollkommen ausreichend. Es ist wirklich erstaunlich, dass man so ein Gerät für weniger als 15 Euro bekommen kann - einschließlich Stativ und Transportkoffer.

Mit dieser Laserwasserwage war es kein Problem alle Fundamente auf die gleiche Höhe zu setzen.

Der erste Stein wurde fast ganz in den Boden gesetzt und ordentlich in Beton befestigt. Dann wurden jeweils 2 Betoneisen mit 16 mm Durchmesser eingesteckt.

Am nächsten Tag wurden dann die beiden weiteren Steine aufgesetzt und mit Beton verfüllt. Zuletzt wurde dann der Halter für den Balken eingesetzt.

Hier sieht man die 9 Fundamente für das Haus.

Am nächsten Tag kam dann das gesamte Holz für das Haus.

Die meisten Balken waren 6 x 8 cm und konnten mit der Kappsäge zugeschnitten werden. Aber die großen Balken für das Dach und den Boden mußten von Hand abgelängt werden.

Hier sieht man, wie der First (8 x 16) auf die Länge von 4,96m gebracht wird.

Gartenhaus - Seite 1

Gartenhaus - Seite 3


[Home] [Holz] [Horn] [Projekte] [Links] [History] [Rückmeldung] [Impressum]