Home
Drechsel-Technik
Technik - Schalen
Technik - Armreifen
Kugelschreiber
Kugelschreiber 2
Klebefutter
Drechseln XXL

Drechsel - Technik

Das Drechseln eines einfachen Kugelschreibers

Kugelschreiber mit Drehmechanik sind relativ teuer. Wenn man eine Mechanik für 3 Euro bekommt, hat man Glück. Die meisten Händler verkaufen die Mechanik für 6 Euro und mehr.

Auf der Suche nach einer einfachen, preiswerten Lösung habe ich einen Vorschlag von Reinhold Ege aufgegriffen.

Für 7,88 Euro kaufte ich 50 Stück Kugelschreiber bei Metro.

Für diesen Zwecke habe ich mir einen extra langen 4 mm Bohrer gekauft. (Gesamtlänge des Bohrers 119 mm.)

Mit der Drechselmaschine bohre ich ein Loch in ein Stück Holz von etwa 20 x 20 mm.

Zunächst unterstütze ich die Bohrung mit dem Reitstock, damit ich gerade in den Rohling bohre.

Man kann das Loch nicht auf einmal bohren, da der Bohrer sonst viel zu heiß wird, weil die Späne nicht richtig abtransportiert werden.

Wenn die ersten 20 mm gebohrt sind, ziehe ich den Bohrer wieder heraus und bohre dann in kleinen Schritten von etwa 20 mm. Immer wieder den Bohrer herausziehen, um die Späne aus dem Loch zu entfernen.

Diese Bohrung kann man gut per Hand führen.

Für die weitere Arbeit habe ich an einen 4 mm Schweißdraht einen “Vierzackmitnehmer” angefeilt.

Der Schweißdraht wird nun in das Bohrfutter gespannt und der Rohling darauf geschoben. Nun kann man bequem zwischen den Spitzen einen Stift nach Lust und Laune drechseln.

Der Vorteil: Bei dieser Art Stifte ist man nicht durch Messinghülsen an irgendwelche Vorgaben gebunden.

Nun ist es auch recht einfach Zierstreifen mit einen Draht einzubrennen.

Hier entsteht gerade ein Kugelschreiber aus Erle.

Damit man die Miene gut aus dem Plastik herausbekommt, kann man das obere Ende des Gehäuse mit einem Hammerschlag zerstören.

Leider ist das Loch für die Miene nicht lang genug, so dass man die Miene etwas kürzen muß.

Die Mienen, die mir zur Verfügung standen, hatten ein klein wenig Spiel in der 4 mm Bohrung, so dass ich sie mit einem Tropfen Sekundenkleber im Holz fixiert habe.

Wenn man den Holzpreis (Abfälle, Reste) und den Tropfen Sekundenkleber nicht rechnet, dann kostet so ein Kugelschreiber gerade einmal 0,16 Euro!!!

Innerhalb weniger Minuten ist ein Kugelschreiber fertig.

Außerdem ist es eine hervorragende Übung im Langholz Drechseln.

Einziger Nachteil dieser Methode ist der Platikschrott, der bei den Kugelschreibern anfällt. Vielleicht findet sich ja auch ein Händler, der die Mienen ohne das Gehäuse verkauft.


[Home] [Holz] [Horn] [Projekte] [Links] [History] [Rückmeldung] [Impressum]